Unsere Kinder:

Unser Team

Hauke Meyer

 

 

Pädagogische Leitung im Waldkindergarten

Mit Hauke aus Borstel bei Sulingen haben wir nicht nur einen staatlich anerkannten Erzieher, sondern auch einen offiziell ausgebildeten Landschafts-Gärtner für unser Team gewinnen können. Bei uns im Waldkindergarten kann er seine beiden Ausbildungen  jetzt super kombinieren. Sein großes Ziel ist es, die Kinder für die Natur zu begeistern. Ihm ist es dabei stets ein großes Anliegen, den Kindern respektvoll auf Augenhöhe zu begegnen. Der kleine Garten des Waldkindergartens hat es Hauke "angetan" - die gemeinsam gepflanzten Erdbeeren werden sehnlichst erwartet. Hauke arbeitet auch seit Jahren ehrenamtlich im Tierpark Ströhen als Gestalter von Tiergehegen, Gartenanlagen und als Tierpfleger und so fragen ihn die Kinder natürlich auch bei allen Fragen zu Tieren gerne "Löcher in den Bauch". 

 

Sabine Nickel

 

 

Erzieherin im Waldkindergarten

 

Unsere Sabine Nickel ist staatlich geprüfte Sozialassistentin und arbeitet schon seit vielen Jahren von Herzen gerne mit Kindern. Privat verwirklicht sie mit ihrem Mann und den zwei Kindern auf einem hundert Jahre alten Resthof ihren Traum vom Selbstversorger und einem Leben mit vielen unterschiedlichen Tieren. Die Kommunikation und Verbundenheit von Pferden und Menschen war auch in ihrer vorherigen Arbeit ein großes Anliegen. Nun freut sie sich, den Kindern den Kontakt zur Natur nahezubringen und deren Interesse zu erhalten. Ebenso wichtig ist ihr, die individuellen Interessen und Begabungen jedes Kindes zu fördern und es mit seinen Bedürfnissen wahrzunehmen. Neben den Entdeckungsreisen draußen begeistert sich Sabine aber auch für Dinge wie Basteln, Werken, Vorlesen, Brettspiele oder Turnangebote für unsere Kinder.

 

Sie schätzt die Freiheit der Kinder in ihrer Entwicklung im Waldkindergarten, die Entfaltungsmöglichkeiten der Kinder in der Natur und genießt den reizvollen und ungewöhnlichen Arbeitsplatz im Sommer ebenso wie im Winter.
Sabine ist ein großer Schatz für den Wald und die Kinder profitieren von ihrer Einfühlsamkeit.

 

 

 

 

Über uns

 

Wir sind eine Gruppe von engagierten ErzieherInnen und Eltern, die diesen Kindergarten 2009 als Elterninitiative ins Leben gerufen haben. Träger ist der gemeinnnützige Verein Achtsamkeit und Verständigung e.V.

 

Wir bieten 15 Plätze für Kinder vom vollendeten 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt. Diese werden von 2 Erziehern sowie Praktikanten betreut.

Ein liebevoll restaurierter Bauwagen dient als Treffpunkt und bietet Rückzugsmöglichkeit bei Regen und Kälte.  Jeder Waldtag beginnt und endet hier.

Im Bauwagen hat jedes Kind einen Garderobenplatz für Wechselkleidung, es gibt Regale mit verschiedenen Materialien wie Bücher und Stifte, ein Podest lädt zum entspannen ein und ein Feuerofen spendet wohlige Wärme.

Ein kleines Häuschen mit einer Komposttoilette befindet sich direkt neben dem Bauwagen.

Die Gruppe verbringt viel Zeit Rund um den Bauwagen beim Schnitzen, Matschen, Klettern, Experimentieren oder beim Kochen über dem Lagerfeuer.

Zu Ausflügen in die nähere Umgebung oder in unseren Garten nehmen die Kinder einen Bollerwagen mit, der Platz für die Rucksäcke oder auch mal für müde Kinder bietet.

 

Was erleben die Kinder im Waldkindergarten

Die Kinder erleben den Wechsel der Jahreszeiten. Sie Spielen und Gestalten mit den Materialien des Waldes, sie Werken und Basteln, sie Bauen und Matschen, sie Singen und machen fantasievolle Rollenspiele in der Gruppe.

Tagtäglich beobachten und erforschen die Kinder Tiere und Pflanzen, sie lernen Naturerscheinungen und physikalische Gesetze kennen.

An einem Tag in der Woche (derzeit immer Mittwochs) gehen die Kinder in die Turnhalle, in die Bibliothek und im Sommer auch ins Freibad.

 

Die Natur - ein Raum der Stille

Das Rauschen des Windes in den Bäumen, das Klopfen des Spechtes, die Stille und die Geräusche wirken beruhigend und führen dazu, sich intensiv mit einer Sache zu beschäftigen.

 

Lernen durch Bewegung

Balancieren, klettern, kriechen: Der natürliche Bewegungsdrang kann im Wald intensiv ausgelebt werden. Die Kinder erleben die Vielfalt der Möglichkeiten und auch die Grenzen ihres Körpers. So wächst das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Die Aktivitäten im Waldkindergarten lehren die Kinder sich etwas zuzutrauen. Untersuchungen zeigen, dass Kinder aus Waldkindergärten besonders gut in den Bereichen Ausdauer und Konzentration, Kreativität sowie sprachliche und soziale Kompetenz abschneiden. Der Wald macht die Kinder neugierig und wissbegierig, was wichtige Vorraussetzungen für die Schule sind.

 

Gesunde Kinder

Durch die Bewegung an der frischen Luft wird das Immunsystem gestärkt und Allergien wird vorgebeugt. Wir achten auf gesunde Ernährung im Kindergarten.